Revisionssichere Archivierung mit der StorEasy WORM Appliance

Keywords:  Storage

Archivierung ist ein notwendiges Übel - alle Unternehmen sind dazu verpflichtet, jedoch wissen viele Unternehmer nicht, wie sie den gesetzlichen Anforderungen und Verpflichtungen am besten gerecht werden können. INCOM bietet jetzt mit der StorEasy® WORM Appliance ein kompaktes und leicht einzurichtendes System an, mit welchem Daten regelkonform langfristig gesichert werden können.

StorEasy® WORM Appliance - Daten regelkonform und langfristig gesichert
StorEasy® WORM Appliance - Daten regelkonform und langfristig gesichert

Die StorEasy® WORM Appliance ist ein kleiner Linux-basierter Server, welcher komplett über eine Weboberfläche administriert wird. Die WORM Appliance stellt ein Netzwerkverzeichnis zur Verfügung, in welches die abzulegenden Daten gespeichert und fast zeitgleich auf externe langlebige Datenträger (Blu-ray Disc) kopiert werden.

Technisch werden die Daten auf zwei gespiegelte Festplatten in Form eines einmal beschreibbaren WORM (write once read many) Dateisystems gespeichert. Im Hintergrund werden die Archivdaten automatisch in zwei Recordern auf Blu-ray Medien (ebenfalls gespiegelt) geschrieben. Durch die Verwendung von hochqualitativen Archiv-Medien unterschiedlicher Hersteller, wird eine zusätzliche Sicherheit gewährleistet. Selbst bei einem Problem im Produktionsprozess des Mediums sind die Daten auf der gespiegelten Medienkopie sicher. Die verwendeten Medien haben eine zertifizierte Lebensdauer von mindestens 50 Jahren.

Sicherheit wird bei diesem System ganz groß geschrieben. Durch die RAID-Spiegelung der Festplatten, sind alle Daten doppelt vorhanden, so dass bei einem Festplattenausfall lediglich die defekte Festplatte ausgetauscht werden muss. Das Dateisystem wird automatisch wiederhergestellt. Ferner liegen alle Daten auf den Blu-ray Medien vor, sodass im eher unwahrscheinlichen Ausfall beider Festplatten, keine Archivdaten verloren gehen. Wem diese Sicherheitsvorkehrungen immer noch nicht ausreichen, kann auch das komplette System gespiegelt einsetzen. So läßt sich eine zweite WORM Appliance im synchronisierten Betrieb in einem anderem Brandschutzabschnitt einsetzen. Durch das transparente Filesystem auf den Festplatten und den Blu-ray Medien, bleibt der Nutzer stets Herr seiner eigenen Daten und wird bei einem Systemwechsel nicht mit enormen Datenmigrationskosten konfrontiert.

Bei einem Endkundenpreis von ca. 3.000 Euro bietet die WORM Appliance ein maximales Sicherheitslevel mit einer hybriden Speicherarchitektur. Der Anbieter INCOM ist seit über zwei Jahrzehnten als ausgewiesener Marktführer für die Langzeitdatenhaltung mit europaweitem Service bekannt.