Montag, 05. März 2012 12:00 Uhr
Von: Ralf Buchholz


INCOM distribuiert Microtek Medical Scanner

INCOM vertreibt die medizinischen Scanner von Microtek für Zahnheilkunde, Mammographie und allgemeine Radiologie.

 

Bonn, 1. März 2012 – INCOM Storage rundet sein Angebot mit Röntgenfilm-Scannern für verschiedene Anwendungsbereiche ab. „Nachdem wir unseren Kunden bereits Monitore zur Darstellung und Brennroboter zur Ausgabe von digitalen Aufnahmen bieten, schließen wir nun auch die Lücke der Digitalisierung“, erläutert Sven Kopriwa, Key Account Manager Medical beim Bonner VAD. Dazu hat das Unternehmen sechs Scanner des weltweit führenden Anbieters Microtek in sein Angebot aufgenommen und vertreibt die Lösungen exklusiv in Deutschland. „Nun können wir die zahlreichen Anfragen unserer Kunden bedienen und ihnen eine kostengünstige, qualitativ hochwertige Alternative zu anderen Lösungen aufzeigen“, so Kopriwa.

Die zertifizierten medizinischen Röntgenbildscanner von Microtek zeichnen sich durch eine hochwertige Scanqualität, eine hohe Geschwindigkeit, einfachste Bedienung und einen attraktiven Preis aus. Die Geräte lassen sich in den Workflow der Abteilung integrieren. Beim Scanvorgang werden alle Daten aus dem DICOM-Header der Röntgenaufnahme automatisch in das digitale Bild integriert. Die Übergabe ans PACS der Klinik erfolgt mittels Intranet bzw. Internet per Worklist als DICOM-Datei.

Insgesamt führt INCOM nunmehr sechs medizinische Scanner von Microtek. Der Medi-1200 und Medi-2200 Plus sind Flachbett-Scanner, die für die Digitalisierung von Aufnahmen aus der Zahnmedizin optimiert sind. Der Medi-1200 kann mit einer Auflösung von 600 dpi Filme verschiedene Größen verarbeiten und besticht durch sein kleines, kompaktes Design. Der Medi-2200 Plus arbeitet, wie die meisten Microtek Scanner, mit LED-Licht, was den sofortigen Einsatz der Systeme nach dem Einschalten und höchste Helligkeit gewährleistet. Er bietet individuelle Templates für intraorale, kephalometrische und Panorama-Aufnahmen.
Der Medi-3200 und der Medi-5000 sind Flachbett-Scanner für die Mammographie. Ersterer verarbeitet unterschiedliche Filmgrößen bis zu 12x16 inch. Der Medi-5000 liefert bei einer Auflösung von 3200 dpi mit 4.2 Dmax digitale Bilder von höchster Qualität. Er unterstützt DICOM 3.0 sowie telemedizinische Anwendungen.
Mit dem Medi-6000 Plus und dem Medi-7000 bietet INCOM auch zwei Röntgenbild-Scanner mit Blatteinzug. Beide Geräte sind von der Food and Drug Administration (FDA) in den USA zertifiziert und verarbeiten verschiedene Filmgrößen bis zu 14x35 inch. Mit einer Auflösung von 600 dpi und 16-bit Graustufen liefern sie eine überzeugende Bildqualität. Der Medi-7000 scannt eine 14x17 inch Thoraxaufnahme mit 300 dpi in lediglich sieben Sekunden.

„Mit Microtek haben wir einen starken Partner gefunden, der auf eine über 30 Jahre währende Erfahrung bei der Produktion von Scannern verweisen kann und so höchste Qualitäts- und Stabilitätsanforderungen erfüllt“, erläutert Key Account Manager Sven Kopriwa.

 
 
  

Über INCOM Storage

Die INCOM Storage GmbH ist Value-Added-Distributor von Komplettsystemen, Komponenten und Serviceleistungen für das Massenspeicher-Management. Seit der Gründung 1986 in Bonn versteht sich INCOM als zuverlässiger Partner von Systemhäusern und des IT-Handels. Durch Unternehmensgründungen und Kooperationen in Frankreich, Spanien, Portugal und in den Niederlanden haben wir die Weichen für internationales Wachstum gestellt. Heute bieten wir über unsere Handelspartner in ganz Europa das komplette Spektrum an Netzwerkspeicher- und Archivsystemen, sowie Lösungen für das Datenpublishing an.

Firmenprofil: INCOM Storage GmbH

  
Top