ATTO verbindet Thunderbolt mit Storage

Keywords:  Storage

Nach Apple setzen nun mehr und mehr Hersteller auf Intels Thunderbolt Schnittstelle und bieten den Nutzern damit einen flexible, bis zu 10Gb/s schnelle Verbindung zwischen Computern, Monitoren, Festplatten oder aber Peripheriegeräten wie Kameras und vielem mehr. ATTO bietet mit der neuen Desklink Linie zwei neue Produkte, welche die neue Schnittstellentechnologie mit der vorhandenen Infrastruktur verbindet.

ATTO ThunderLink Adapter
ATTO ThunderLink Adapter

Mit ATTOs ThunderLink Adaptern lassen sich Rechner mit vorhandenen SAS, SATA, Fibre Channel oder Ethernet Devices direkt via ThunderLink an Thunderbolt anschließen und ohne Performanceverluste nutzen.

Durch die hohe Datenübertragungsrate eignen sich die Systeme vor allem zur Verbindung von Laptops oder Arbeitsstationen mit Highperformance Speichersystemen. ATTO sieht den Anwendungsbereich hauptsächlich in der professionellen Video- und Audiobearbeitung, aber auch in allen Bereichen anspruchsvoller Datenbank-Anwendungen.

 

Die ThunderLink Systeme sind in vier verschiedenen Versionen verfügbar: 

  • ATTO ThunderLink FC 1082 (Thunderbolt zu Fibre Channel),
  • ATTO ThunderLink SH 1068 (Thunderbolt zu SAS/SATA),
  • ATTO ThunderLink NT 1102 NT (Thunderbolt zu 10 Gb Ethernet 10GBASE-T),
  • ATTO ThunderLink NS 1101 (Thunderbolt zu 10Gb Ethernet SFP+).

 

Mit dem ATTO ThunderStream lassen sich JBODs direkt via Thunderbolt verbinden und ansteuern. Über die reine Konnektivität hinaus bietet ThunderStream die Möglichkeit beliebige SAS Festplatten oder JBODs als RAID Verbund zusammenzufassen. Mit der bei allen ATTO Controllern implementierten DriveAssure und Advance Data Streaming (ADS) Technologien verlängert ATTO zudem die Lebenszeit der genutzten Festplatten und bietet ein einzigartiges Latenz-Management an. Bei einem Festplattenausfall bleibt die Produktivität voll erhalten und zusätzlich erfolgt das Rebuild der Speichersystems 50% schneller als bei Wettbewerbsprodukten.